Jobs@BENTELER
Jobs@BENTELER

Hier finden Sie unsere aktuellen Jobangebote:

mehr...

BENTELER-Standorte
BENTELER-Standorte

Hier geht es zu unserer Standort-suche:

mehr...

Kontakt

Sie haben Fragen oder ein anderes Anliegen? Bitte benutzen Sie unser Kontakformular:

mehr...
Keyvisual

Leichtbau im Automobil – ein ganzheitlicher Ansatz

Die BENTELER Automobiltechnik entwickelt nicht nur Leichtbau-Produkte für unterschiedlichste Anwendungen im Automobilbau, sondern setzt parallel dazu auch auf eine Erweiterung der Kompetenzen in Sachen Prozessentwicklung, Fertigungstechnologien und Material.

Karosserieleichtbau

Im Rohbau, auf den rund 40 Prozent der Masse eines Pkws entfallen, zeigen sich die veränderten Marktanforderungen besonders deutlich. Deshalb setzen wir dort bereits seit Jahren unter anderem hochfeste, kaltgeformte Mehrphasenstähle und ultrahochfeste, warmumgeformte Borstähle ein. Die Vorteile sind reduzierte Wanddicken, aber auch eine verringerte Bauteilanzahl, weil Verstärkungsbleche entfallen. Beides senkt das Gewicht bei gleichbleibend hoher Crashperformance signifikant. Bei Aluminiumpressteilen für Karosserieanwendungen rücken hochfeste Aluminiumwerkstoffe immer mehr in den Vordergrund. Um deren Umformbarkeit zu steigern, haben wir unsere Warmformkompetenzen um neu entwickelte Sonderverfahren erweitert. Damit bieten wir unseren Kunden nun alles an: vom FEM-gestützten, crashoptimierten Design und Behandlungszustand über die Umformsimulation bis zur Serienproduktion.

Eine weitere wichtige Materialgruppe für den Karosserieleichtbau sind faserverstärkte Kunststoffe. Ihre geringe Dichte im Vergleich zu Aluminium und Stahl ermöglicht ein hohes Maß an Gewichtseinsparung. Die faserverstärkten Kunststoffe finden in Kombination mit metallischen Strukturen vor allem in hochbelasteten Crashbereichen Anwendung.

Leichtbau im Fahrwerk

Im Bereich der Fahrwerksysteme nutzt die BENTELER Automobiltechnik ähnliche Strategien, um weitere Gewichtsreduzierungen zu erreichen. So liefern wir bereits seit Jahren gewichtsoptimierte Fahrwerkskomponenten aus höchstfesten Materialien. Für Querlenker, Vorder- und Hinterachsträger setzen wir hochfeste, mikrolegierte HSLA- oder mehrphasige Stähle ein, Torsionsprofile für Verbundlenkerachsen liefern wir gewichtsoptimiert durch den Einsatz von Mehrphasen- oder auch Mn-B-Vergütungsstählen. Sie kommen zum Einsatz, wenn höchste Bauteilanforderungen bei niedrigem Gewicht definiert werden.

In der Entwicklung von Pkw-Achsen ist neben dem Werkstoff die Auswahl des Halbzeugs besonders wichtig. Der geringe Bauraum, die hohen Steifigkeitsanforderungen und die immer kürzer werdenden Entwicklungszeiten erfordern intelligente Lösungen, die wir mit unseren Ideen unterstützen. Doch auch im Fahrwerk gehört die Zukunft dem intelligenten Material-Mix aus Aluminium, Stahl und faserverstärkten Kunststoffen. Die Entwicklung entsprechender Konzepte und die Implementierung der Kombination aus unterschiedlichen Materialien gehören dabei zu unseren Schlüsselkompetenzen.

Leichtbau in Motor und Abgasstrang

Bei der Entwicklung von Motorkomponenten ist die Motivation für neue Produkte weniger die Gewichtsreduktion selbst, als vielmehr die direkte Umsetzung verbrauchs- und emissionssenkender Maßnahmen. Die BENTELER Automobiltechnik ist führend in der Entwicklung integrierter Abgaskrümmer- und Turbinengehäusemodule aus Stahlblech für Aufladeaggregate. Sie ersetzen herkömmliche Gussteile, was allein beim Turbinengehäuse bis zu 50 Prozent des Gewichts hochlegierter Gussmaterialien einspart und bei Otto- und Dieselmotoren signifikante Emissionsvorteile bringt.